Die Gewinner des Jury-Entscheids

Sozialstation/Kindergarten St. Paulus Alzenau e.V.
Projekt Gewinnsumme
Ausbildung einer Demenz-Trainerin
2.000 Euro

Projektvorstellung
Im Zuge der demografischen Entwicklung erkranken immer mehr Menschen an Demenz. Die Belastung der Angehörigen durch Pflege und Betreuung der an Demenz erkrankten wird immer größer. Die Sozialstation St. Paulus möchte die pflegenden Angehörigen unterstützen und daher eine Mitarbeiterin zur EduKation Demenz-Trainerin ausbilden lassen.

Ziele sind: die Krankheit Demenz zu verstehen, mit all ihren besonderen Auswirkungen, Verständnis für den Kranken entwickeln können, eigene Gefühle von Trauer und Verlust erkennen und zu akzeptieren und die eigenen Rolle als betreuender Angehöriger zu verstehen und annehmen zu lernen. Mit einer ausgebildeten EduKations-Trainerin können die Angehörigen geschult werden und somit erfahren sie eine wichtige Unterstützung in der pflegerischen Betreuung ihres an Demenz erkrankten Angehörigen. Eine solche Möglichkeit gibt es derzeit im Raum Aschaffenburg nicht und erscheint uns deshalb als äußerst wichtig.

Wunsch am Horizont e.V.
Projekt Gewinnsumme
Wir machen letzte Wünsche wahr
2.000 Euro

Projektvorstellung
Der gemeinnützige Verein "Wunsch am Horizont e.V." wurde 2014 gegründet, um todkranken Menschen einen besonderen, letzten Wunsch zu erfüllen. Erfahrungsgemäß fragen sich Menschen, deren Ende nahe ist, was es noch Unerledigtes in ihrem Leben gibt oder wonach sie eine tiefe Sehnsucht spüren. Oft fehlt ihnen jedoch der Mut und sie zögern aus Angst ihre Lieben noch mehr zu belasten, diesen letzten Wunsch auszusprechen. Verstärkend dazu kommt, dass Sie das Gefühl haben, ihre Familie finanziell oder zeitlich zur Last zu fallen. Unser Verein begleitet und unterstützt Familien, Hospizmitarbeitende, Pflegekräfte, stationäre und ambulante Palliativmitarbeitende. Wir ermöglichen sterbenskranken Menschen, ihre letzten Wünsche zu realisieren. Die entstehenden Kosten werden vollständig von unserem Verein “Wunsch am Horizont e.V.“ getragen.
Unser Herzenswunsch ist, todkranken Menschen und auch nahe stehenden Personen in dieser schweren Zeit kleine Momente des Glücks zu schenken.

Dieses Jahr möchten wir mit unserem CD Projekt auf uns aufmerksam machen und so Spenden für die Wunscherfüllung sammeln. Die Benefiz-CD vereint Kinder-, Frauen-, Männer-, gemischte Chöre, Solisten und Instrumentalisten aus unserer Region. Die Chöre schenken uns ein besinnliches Lied ihrer Wahl. Wir fügen Kurzgeschichten oder passende
Gedanken hinzu. Die Aufnahmen werden von einem örtlichen Tonstudio durchgeführt, um so eine genußvolle und hochwertige CD zu schaffen.

Spielleuteorchester des TV 1901 Michelbach e.V.
Projekt Gewinnsumme
Neuausrichtung des Orchesters
2.000 Euro

Projektvorstellung
Das Orchester wurde zum ersten Mal 1906 schriftlich erwähnt und ist somit schon über 100 Jahre alt. Das macht uns zum ältesten aktiven Spielmannszug Bayerns und Träger der PRO
MUSICA Plakette (Verdienst für über 100 Jahre Beitrag an der Kultur in Deutschland). Zu unseren größten Erfolgen zählen die Deutschen Meistertitel der DBV in den Jahren 2004, 2006 und 2010.
Zwischen 30 und 40 Musiker sind im aktiven Zug tätig, 20 bis 30 Musiker sind im Seniorenzug und last but not least sind zwischen 10 bis 15 Kinder im Zwergenzug (musikalische Früherziehung und Ausbildung) aktiv.
Das zu fördernde Projekt besteht in der "Neuausrichtung des Orchesters", die sich unter anderem in der Weiterentwicklung des musikalischen Stils (Stückeauswahl, Teilnahme an Orchesterwettbewerben, konzertante Auftrittsformate), in der Änderung des äußeren Auftrittes (neue Uniform, neues Logo, Umbenennung in Spielleuteorchester), sowie der Integration von Nachwuchsmusikern (Lehrgänge, Grundlagenarbeit in den Proben) widerspiegelt.
Wir wollen mit diesen Maßnahmen unsere Abteilung fit für die Zukunft machen und weiterhin attraktiv für neue Mitglieder (jung und alt) sein. Was sich nicht ändern wird, ist das Instrumentarium: Das Spielleuteorchester des TV 1901 Michelbach setzt im Blech weiterhin auf Naturtoninstrumente und bleibt damit seinen Wurzeln treu.
Um uns den nötigen finanziellen Spielraum für die o.g. Schritte zu geben, freuen wir uns über jede Stimme beim VR-Förderprogramm.  

TC 70 Karlstein e.V.
Projekt Gewinnsumme
Sanierung der Vereinsanlage
2.000 Euro

Projektvorstellung
Tennis ist ein Sport, der zur positiven Persönlichkeitsentwicklung beitragen kann.
Konzentrationsfähigkeit, Selbstbeherrschung, Willen, Disziplin und Teamgeist sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren, die bei uns trainiert und gemeinsam erlebt werden. Die Begeisterung für Tennis versuchen wir schon bei den Jüngsten zu wecken, in dem wir kostenlose Schnupperkurse für die Kinder in den Kindergärten und für die älteren in der Grundschule der Gemeinde Karlstein anbieten.

Weitere Aktivitäten sind Eltern-Kind-Tenniskurse, Sommercamps und Ferienspiele auf unserer Anlage. Mit diesem Konzept haben wir seit einigen Jahren sehr positive Erfahrungen gemacht und viele Kinder und Jugendliche für das Tennisspiel in unserem Verein gewinnen können.

Im Verein unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen durch hervorragende Trainingsmethoden, entwickelt von unserem Cheftrainer Björn Simon. Er hat sich in der Region und bei den Tennisverbänden BTV und DTB einen Namen in der Tennisausbildung gemacht. Es ist ein positiver Nebeneffekt bei unserem Engagement für die Jugend, dass auch eine ganze Reihe Eltern Spaß am Tennisspiel gefunden bzw. wiederentdeckt haben und in unseren Verein eingetreten sind. Wir bieten somit auf unserer vereinseigenen Tennisanlage hervorragende Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie und unterstützen dabei die
Lebensqualität in Karlstein und der Umgebung. Die Vereinsanlage ist in die Jahre gekommen und somit stehen vermehrt Sanierungsprojekte an. In diesem Jahr wollen wir den Duschraum unserer Damen renovieren. Neue Fließen, die Erneuerung der Sanitärarmaturen sowie die Erneuerung der Wasserrohre sind dabei erforderlich. Darüber hinaus wollen wir unseren Energieverbrauch durch den Einsatz von LED-Leuchten sowie Bewegungsmelder als Ersatz für herkömmliche Lichtschalter im Bereich der Sanitär- und Umkleideräume Damen und Herren senken.
Eine Unterstützung durch die VR Bank Alzenau würde uns bei der Finanzierung der Maßnahmen sehr helfen und Mittel freihalten, die wir dann wieder für unsere Jugendarbeit einsetzen.