Sprengung eines Geldautomaten

Geschäftsstelle Kleinostheim muss länger geschlossen bleiben

In der Nacht vom 14. auf den 15. November wurde in der Geschäftsstelle Kleinostheim ein Geldautomat gesprengt. Die Explosion verursachte eine erhebliche Druckwelle. In der Geschäftsstelle ist massiver Schaden entstanden.

Die Täter erbeuteten mehrere 10.000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Filiale wird wegen Baumaßnahmen – nach erster Einschätzung – über Monate geschlossen bleiben.

„Wir werden die Geschäftsstelle Kleinostheim in den nächsten Monaten von Grund auf renovieren und modernisieren. Uns liegt besonders am Herzen, dass wir unseren Kleinostheimer Kunden in dieser Zeit den bestmöglichen Service bieten, der unter den gegebenen Umständen möglich ist“, unterstreicht Sigrid Werner, Vorstandsvorsitzende der VR-Bank.

Die VR-Bank plant zur Bargeldversorgung vorübergehend eine Behelfszweigstelle („Bankcontainer“) einzurichten. Persönliche Beratungsgespräche werden in der Umbauphase in den Geschäftsstellen Dettingen und Hörstein stattfinden. Hierzu werden die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Hörstein bis auf Weiteres ganztägig ausgeweitet. Ergänzend bietet die VR-Bank Ihren Kunden auf Wunsch auch die Beratung zu Hause an.